BMX-Racing in Bremen


Aktuelle Ausschreibungen


BMX-News


BMX NordCup in Hamburg: 5-jähriger Tim Drescher erreicht Finale

Hamburg/Bremerhaven, 30.08.2019

 

242 Fahrer, eine anspruchsvolle BMX-Bahn, fantastisches Wetter und drei Phönix-Racer, die es bis ins Finale geschafft haben: Das vorletzte Renn-Wochenende der BMX NordCup Rennserie war für die Bremerhavener Fahrer wieder einmal sehr erfolgreich.

 

19 Phönix-Racer hatten sich auf den Weg nach Hamburg gemacht, um am 24. und 25. August 2019 ihr Können auf zwei Rädern zu beweisen.

Besonders begeisterte dabei der erst 5-jährige Tim Drescher, der auf der sehr anspruchsvollen Bahn an beiden Tagen das Finale erreichte. Hierzu Abteilungsleiterin Heike Drees: „Der Starthügel in Hamburg ist extrem hoch. Hier fahren selbst geübte Fahrer mit angezogener Bremse runter. Als 5-jähriger muss man erst einmal den Mut aufbringen, diese Bahn anzugehen. Fantastisch, wie Tim das gemeistert hat.“

 

Lizenzfahrer Sebastian Drees und Erik Kückens profitieren von

internationaler Erfahrung

Die beiden Lizenzfahrer Sebastian Drees (14 Jahre) und Erik Kückens

(9 Jahre) sind in diesem Jahr auf der Weltmeisterschaft im belgischen

Zolder gefahren. Die Erfahrungen, die sie auf dem internationalen

Parcours gesammelt haben, konnten die beiden Fahrer eindrucksvoll

umsetzen: Erik Kückens erreichte an beiden Renntagen das Finale und freute sich besonders über seinen vierten Platz.

„Eriks Platzierung ist umso bemerkenswerter, weil er erst in diesem Jahr in die höhere Lizenzklasse gewechselt ist. Toll, wie er innerhalb so kurzer Zeit gelernt hat, sich auch gegen zum Teil viel erfahrenere Fahrer durchzusetzen“, so Heike Drees.

Auch der 14-jährige Sebastian Drees zeigte extrem gute Leistungen: An beiden Renntagen fuhr er souverän durch die Vorläufe und erreichte in den Finalläufen jeweils den dritten Platz.

 

Das letzte Rennwochenende der BMX Nordcup Serie findet am 28. und 29. September 2019 im hessischen Ahnatal statt.

 

Die weiteren Platzierungen:

Lauf 6 am 24.08.2019

Paul Prüsch Beginner Boys 7/8 Platz 13

Patrice Rossow Beginner Boys 9/10 Platz 9

Ferres Giesegh Beginner Boys 9/10 Platz 22

Lukas Drescher Beginner Boys 9/10 Platz 23

Slevin Radtke Beginner Boys 9/10 Platz 26

Jonah Stünkel Beginner Boys 9/10 Platz 27

Keno Segger Beginner Boys 11/12 Platz 14

Julian Wintjen Beginner Boys 13/14 Platz 12

Stephanie Giesegh Beginner Cruiser Woman Platz 14

Jannik Koschan Cruiser Men Platz 11

Thomas Lichtenfeld Cruiser Men Platz 12

Tim Lichtenfeld Lizenzer Boys 13/14 Platz 11

Lennard Lichtenfeld Lizenzer Boys 13/14 Platz 12

Josi Segger Lizenzer Girls 15/16 Platz 7

Pia Lichtenfeld Women 17+ Platz 9

Christian Rossow Men 30+ Platz 14

 

Lauf 7 am 25.08.2019

Paul Prüsch Beginner Boys 7/8 Platz 17

Patrice Rossow Beginner Boys 9/10 Platz 9

Ferres Giesegh Beginner Boys 9/10 Platz 14

Jonah Stünkel Beginner Boys 9/10 Platz 22

Lukas Drescher Beginner Boys 9/10 Platz 24

Slevin Radtke Beginner Boys 9/10 Platz 25

Stephanie Giesegh Beginner Cruiser Woman Platz 13

Jannik Koschan Cruiser Men Platz 6

Thomas Lichtenfeld Cruiser Men Platz 7

Tim Lichtenfeld Lizenzer Boys 13/14 Platz 13

Lennard Lichtenfeld Lizenzer Boys 13/14 Platz 14

Christian Rossow Men 30+ Platz 15


Vegesacker BMX Club erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft

Am letzten Wochenende wurde in Stuttgart die Deutsche Meisterschaft ausgetragen.

Ca. 350 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet trafen sich auf einer der anspruchsvollsten Bahn in Europa. Der Track ist letztes Jahr eröffnet und sucht seines gleichen.

 

Nach einer impulsanten Eröffnungsfeier starteten Samstag Abend die Rennen der Championshipklasse um die Deutsche Meisterschaft. Hier fuhren Zoé Flettner und Sebastian Nötzel. Beide Fahrer sicherten sich ein Platz im Finale. Für Zoé endete es bei den girls 15-16 auf den 8. Platz und Basti fuhr bei den boys 15-16 auf einen sensationellen 3. Platz.

Ausserdem starteten für die Challenge Klasse um den Deutschland Cup am Samstag Klaas Jachens, Justin Duckhorn, Luca Moritz Meinen und Benjamin Bentje. Klaas steigerte seine Leistung zum Vorjahr und konnte den Sieg bei den men 17-29 einfahren.

Justin Duckhorn verfehlte knapp die Finals bei den men 17-29. Benjamin Bentje erreichte bei den boys 13-14 und schied knapp als 5ter aus.

Eine Runde weiter, als bis in Halbfinale fuhr Luca Moritz Meinen bei den boys 13-14. Dort reichte es für einen 8. Platz.

 

Am Sonntag ging es weiter mit der Challenge Klasse um den Deutschland Cup.

Es starteten Theodor Plath, Kris Flettner, Ian Henke, Veronique Bentje und Thomas Duckhorn.

Theodor sicherte sich bei den boys 8 and under einen tollen 3. Platz auf dem Treppchen. Kris schied nach einem Sturz im Viertelfinale bei den boys. 9-10 leider aus. Besser gelang es Ian, er verpasste bei den boys 9-10 knapp das Treppchen und sicherte sich den 4. Platz. Veronique schied mit dem 9. Platz knapp für das Finale der girls 11-12 aus.

 

Wir haben mit unserem Trainer, Thomas Duckhorn dieses Jahr so um den Sieg gehofft, leider war kein vorbeikommen an seinem Konkurrent. Somit belegte er bei den Cruiser 45-49 einen guten 2. Platz.

 

An diesem Wochenende fährt Sebastian Nötzel in Lettland bei der Europameisterschaft.

 

Für die meisten anderen geht es in 2,5 Wochen zur Weltmeisterschaft ins belgische Zolder.


Vegesacker BMX Fahrer bei der Deutschen Meisterschaft in Stuttgart!!

Vom 6.7.-7.7. 2019 treffen sich Deutschlands beste BMX Racer zur Deutschen Meisterschaft in Stuttgart auf der

neuen Supercrossstrecke.

 

Vom Vegesacker BMX Club gehen gleich 11 Fahrer an den Start. Thomas Duckhorn hatte bei den Cruiser men 45-49 letzte Jahr Pech und rutschte in Führung liegend von der Pedale ab, damit war sein Traum vom Sieg weg. Dieses Jahr möchte er noch einmal richtig angreifen und sich den verdienten Titel holen.

Sebastian Nötzel strebt seine Titelverteidigung an. Dieses Jahr fährt er aber als jüngerer Jahrgang bei den boys 15-16.

Auch Klaas Jachens und Kris Flettner möchten ihren 2. Platz verteidigen. Klaas fährt bei den men 17-29 und die Chancen stehen gar nicht schlecht.

Kris fährt dieses Jahr mit seinen 8 Jahren als jüngerer Jahrgang bei den boys 9-10. Für ihn wird es sehr schwer. Hoffnungen hingegen macht sich Ian Henke, in diesem Jahr das Finale bei den boys 9-10 zu erreichen.

Zoé Flettner geht dieses Jahr bei den girls 15-16 an den Start und möchte auf jeden Fall wieder das Finale erreichen. Benjamin Bentje fährt bei den boys 13-14 und hat auch das Finale vor Augen. Justin Duckhorn ist auch im Starterfeld der men 17-29 und hofft auf ein gutes Abschneiden..

Für Theodor Plath (boys 8 and under), Veronique Bentje (girls 11-12) und Luca Moritz Meinen (boys 13-14) ist es die erste Teilnahme an einer DM.

Entsprechend groß ist die Aufregung.

Erik Kückens und Sebastian Drees treten bei BMX-Weltmeisterschaft in Belgien an

Erik Kückens und Sebastian Drees von den Phönix-Racern aus Bremerhaven treten bei der BMX-Weltmeisterschaft (WM) in Belgien an. Die WM findet in diesem Jahr vom 23. bis 27. Juli in Zolder statt. Insgesamt treten 227 deutsche Fahrer gegen die besten Fahrer aus der ganzen Welt an. Für beide Phönix-Racer ist es die erste Teilnahme an einem so bedeutenden Event. Der 10-jährige Erik Kückens ist in diesem Jahr erst von den Beginnern in die Lizenz-Klasse gewechselt. Hierzu Frank Sulzbach, Trainer bei den Phönix-Racern: „Erik hat in diesem Jahr große fahrerische Fortschritte gemacht. In Zolder muss er sich gegen 150 Fahrer in seiner Altersklasse durchsetzen. Das wird eine tolle Erfahrung für ihn.“ Der 14-jährige Sebastian Drees fährt bereits seit 2011 BMX und hat auch schon an internationalen Rennen teilgenommen. Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft stellt aber auch für ihn den bisherigen Höhepunkt seiner Karriere dar. Er muss sich in Belgien gegen 156 internationale Fahrer behaupten.

Freuen sich auf die BMX-Weltmeisterschaft in Belgien: Erik Kückens (links) und Sebastian Drees von den Phönix-Racern.
Freuen sich auf die BMX-Weltmeisterschaft in Belgien: Erik Kückens (links) und Sebastian Drees von den Phönix-Racern.

Copyright: Phönix-Racer


BMX Bundesliga in Leopoldshöhe: Phönix-Racer mit fünf Fahrern am Start

Am 22. und 23. Juni 2019 wurden der dritte und vierte BMX-Bundesligalauf in Leopoldshöhe ausgetragen. Bei sommerlichen Temperaturen gingen knapp 250 Fahrer, davon fünf Phönix-Racer, an den Start.

 

Erik Kückens, der jüngste Starter der LTS, fuhr in der Klasse Boys 9/10 an beiden Tagen bis ins Viertelfinale. Im großen Fahrerfeld der Boys 13/14 mit 39 Startern mussten sich die Brüder Tim und Lennard Lichtenfeld trotz guter Fahrmanöver nach den Vorläufen geschlagen geben; sie verpassten nur knapp das Viertelfinale.

 

Der 14-jährige Sebastian Drees war gesundheitlich angeschlagen und musste es an beiden Renntagen ruhig angehen lassen. Zudem stürzten am ersten Renntag im zweiten Vorlauf einige Fahrer vor ihm und brachten auch Sebastian zu Fall. Zum Glück blieb es bei Sebastian bei kleinen Blessuren und ein paar Kratzern am Fahrrad. Trotz der Umstände konnte er sich an beiden Tagen bis ins Viertelfinale vorfahren und sicherte sich wichtige Punkte für die WM Qualifikation.

 

Für Jannik Koschan (Cruiser 17-19) war es die erste Erfahrung im Bundesligageschehen. Er ließ sich seine Aufregung nicht anmerken und trat unter den Zurufen seiner Vereinskameraden ordentlich in die Pedale. Mit dem Ergebnis konnte er zufrieden sein: Am ersten Renntag fuhr er bis ins Finale und sicherte sich Platz 8. Am zweiten Renntag verpasste er knapp das Finale.

Copyright: Phönix-Racer


Als Dachorganisation aller Radsportvereine im Land Bremen setzen wir uns für die Belange der organisierten Radsportler ein. Auf diesen Seiten finden Sie alles Wissenswerte über uns und unsere Mitglieder, aktuelle Nachrichten und Termine, Ansprechpartner und Vereine.