BMX Bundesliga in Leopoldshöhe: Phönix-Racer mit fünf Fahrern am Start

Am 22. und 23. Juni 2019 wurden der dritte und vierte BMX-Bundesligalauf in Leopoldshöhe ausgetragen. Bei sommerlichen Temperaturen gingen knapp 250 Fahrer, davon fünf Phönix-Racer, an den Start.

 

Erik Kückens, der jüngste Starter der LTS, fuhr in der Klasse Boys 9/10 an beiden Tagen bis ins Viertelfinale. Im großen Fahrerfeld der Boys 13/14 mit 39 Startern mussten sich die Brüder Tim und Lennard Lichtenfeld trotz guter Fahrmanöver nach den Vorläufen geschlagen geben; sie verpassten nur knapp das Viertelfinale.

 

Der 14-jährige Sebastian Drees war gesundheitlich angeschlagen und musste es an beiden Renntagen ruhig angehen lassen. Zudem stürzten am ersten Renntag im zweiten Vorlauf einige Fahrer vor ihm und brachten auch Sebastian zu Fall. Zum Glück blieb es bei Sebastian bei kleinen Blessuren und ein paar Kratzern am Fahrrad. Trotz der Umstände konnte er sich an beiden Tagen bis ins Viertelfinale vorfahren und sicherte sich wichtige Punkte für die WM Qualifikation.

 

Für Jannik Koschan (Cruiser 17-19) war es die erste Erfahrung im Bundesligageschehen. Er ließ sich seine Aufregung nicht anmerken und trat unter den Zurufen seiner Vereinskameraden ordentlich in die Pedale. Mit dem Ergebnis konnte er zufrieden sein: Am ersten Renntag fuhr er bis ins Finale und sicherte sich Platz 8. Am zweiten Renntag verpasste er knapp das Finale.

Copyright: Phönix-Racer


Als Dachorganisation aller Radsportvereine im Land Bremen setzen wir uns für die Belange der organisierten Radsportler ein. Auf diesen Seiten finden Sie alles Wissenswerte über uns und unsere Mitglieder, aktuelle Nachrichten und Termine, Ansprechpartner und Vereine.