Spannende Races in Leopoldshöhe

 

Leon Wylezol und Robin Böning starteten am vergangenen Samstag beim letzten Lauf des OWL-Cups in Leopoldshöhe.

 

Leon startete in der Beginners-Klasse der neun- und zehnjährigen Jungen gegen 9 weitere Fahrer. Die Vorläufe verliefen sehr gut für ihn, mit den Plätzen 4, 2 und 3, kam er direkt in den Finallauf. Auch dort verteidigte er bis vor der zweiten Kurve den dritten Platz, kam dann aber leider ins Schleudern und stürzte. Mutig stieg Leon wieder auf sein BMX und erreichte als Achter das Ziel.

 

In der Open-Pro-Class, die eine Mischung der Klassen der 17-29 jährigen und Elitefahrern darstellte, startete Robin Böning gegen 21 weitere Konkurrenten und freute sich endlich mal wieder an einem vollen Gate (8 Fahrer) zu stehen. In den Vorläufen bestritt er die Plätze 1, 2 und 3. Im Halbfinale fuhr er wieder als Dritter ins Ziel und im Finale dann knapp auf Platz 4.

 

Die einmalige Teilnahme an diesem dritten Rennlauf des OWL Cups war für Leon und Robin eine gute Vorbereitung auf den am Sonntag folgenden 7. Rennlauf der Nord- und Beginnerscup Rennserie.

 

Zum Nord- und Beginnerscup reisten am Sonntag 4 weitere BMXer  der Seestadt-Racer an, um ihre Rennen zu fahren und wichtige Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln.

 

 

Beginnersklasse

 

Leon Wylezol trat als jüngerer Jahrgang der Klasse der neun- und zehnjährigen Jungen ans Startgatter. Mit den Plätzen 4, 3 und 4 in den Vorläufen schaffte er den Einzug ins Halbfinale, wo er dann mit Platz 7 leider ausschied.

 

 

Lizenzklasse

 

In der Klasse der unter Achtjährigen schaffte Moritz Schwesinger mit den Platzierungen 5, 6 und 5 der Vorrunden, direkt den Einzug ins Finale, verteidigte dort den 5. Platz und wurde dafür mit einer Medaille geehrt.

 

Jannis Ehrich verteidigte in seinen Vorläufen souverän den 2. Platz in der Klasse der Neun- und Zehnjährigen. Im folgenden Finale fuhr er mit Platz 4 knapp am Treppchen vorbei und wurde mit einer Medaille belohnt.

 

Terje Gomoll startete in der großen Klasse der 13- und 14Jährigen. Mit den Plätzen 6, 6 und 7 in den Vorläufen erreichte er leider keinen weiteren Finallauf.

 

In einem großen Fahrerfeld der Klasse der 17- 29Jährigen steigerte Dominik Kuklinski seine Leistungen mit den Platzierungen 4, 2 und 1 in jedem Vorlauf. Im Halbfinale sicherte er sich als 3.  einen Platz im folgenden Finallauf. Dort wurde es in einem spannenden Konkurrenzkampf teils richtig eng auf der Fahrbahn. Dominik erkämpfte sich, glücklicherweise wieder sturzfrei, auf den 5. Platz.

 

Eliteklasse

 

Robin Böning bestritt in seinem ersten Vorlauf den 3. Platz in der Klasse Elite national. Im zweiten Vorlauf stürzte er auf dem letzten Prosection-Hindernis und wurde von seinem folgenden, befreundeten Konkurrenten überrollt, da dieser schon im Sprung war und nicht mehr ausweichen konnte. Zur Erleichterung aller blieben beide Racer unversehrt. Robin stieg wieder auf sein Rad und fuhr als Vierter ins Ziel. Mit dem zweiten Platz verbesserte sich Robin und sicherte sich einen Platz am Gate im Finale. Dort wurde Robin Dritter und wurde bei der Siegerehrung mit einem Preisgeld belohnt.

 

 

 


Als Dachorganisation aller Radsportvereine im Land Bremen setzen wir uns für die Belange der organisierten Radsportler ein. Auf diesen Seiten finden Sie alles Wissenswerte über uns und unsere Mitglieder, aktuelle Nachrichten und Termine, Ansprechpartner und Vereine.