Deutsche Meisterschaft in Weiterstadt

Deutsche Meisterschaft in Weiterstadt

Am Wochenende (07./08. Juli 2018) machten sich 8 Fahrer(innen) auf den Weg ins hessische Weiterstadt. Bei höchstsommerlichen

Temperaturen wurden in verschiedenen Klassen um die deutsche Meisterschaft gekämpft.

 

Das meiste Pech hatte Max Brenneke. Er stürzte vor ca. 2 Wochen im Training und brach sich den Knöchel. Leider konnte er das Geschehen nur am Rand verfolgen.

 

Nick Henke startete das erste Mal in zwei Klassen. Am Samstag in der Cruiser 16 under, in dem er sein erstes Rennen absolvierte und sich einen tollen 7. Platz im Finale sicherte. Am Sonntag dann in seiner Disziplin bei den boys 11/12 merkte er die Doppelbelastung, denn seine Beine waren schwer und er hatte zu kämpfen. Im Viertefinale

war für ihn mit einem 7. Platz Schluß.

 

Thomas Duckhorn fuhr bei den Cruisern 45-49 und hatte große Hoffnung auf den Titel. In den Vorläufen und im Halbfinale war er nicht zu schlagen. Im Finale hatte er Pech und rutschte gleich 2x von der Pedale ab. Das kostete ihn Zeit und der Traum vom Sieg war dahin. Somit reichte es am Ende nur für Platz 7.

 

Kris Flettner machte es bei den boys 8 under spannend. In den ersten 2 Vorläufen legte er jeweils einen Sturz hin und kam als letzter durchs Ziel. Voller Enttäuschung ging er in den 3. Vorlauf und nahm nochmal jeden Mut zusammen und konzentriete sich. Somit war ein 2. Platz sicher und es reichte zum Glück für das Halbfinale. Da wurde er souverän 2ter. Im Finale mußte er sich knapp geschlagen geben und wurde Vizemeister.

 

Ian Henke erreichte bei den boys 9/10 als jüngerer Jahrgang das Halbfinale und schied ganz knapp mit dem 5. Platz aus.

 

Benjamin Bentje fuhr ebenfalls bei den boys 11/12 und kämpfte sich durch das große Fahrerfeld. Er wurde im Halbfinale 5ter und schied somit leider aus.

 

Zoé Flettner machte bei den girls 15/16 ein gutes Bild. Sie fuhr ihre Linie konstant durch. Im Finale wurde sie mit dem 8. Platz belohnt.

 

Klaas Jachens war wieder einmal bei den men 17-29 nicht zu stoppen. Die Vorläufe und sein Halbfinale gewann er. Im Finale lieferte er sich einen Kampf um den ersten Platz, dem er sich jedoch geschlagen geben mußte. Er holte sich am Ende auch verdiente Vizemeisterschaft.

 

Justin Duckhorn erfuhr sich gute Plätze in den Vorläufen. Leider reichte es nicht zum Halbfinale.Er schied nach

den Vorläufen somit aus.

 

Im nächsten Jahr findet die deutsche Meisterschaft in Stuttgart statt. Wir hoffen, das sich dann noch mehr Fahrer(innen)

auf den Weg machen.


Als Dachorganisation aller Radsportvereine im Land Bremen setzen wir uns für die Belange der organisierten Radsportler ein. Auf diesen Seiten finden Sie alles Wissenswerte über uns und unsere Mitglieder, aktuelle Nachrichten und Termine, Ansprechpartner und Vereine.