BMX-DM in Weiterstadt

Das erste Juli Wochenende  steht als fester Termin in den Kalendern der BMX Fahrer notiert. An diesem Wochenende findet jedes Jahr die Deutsche BMX Race Meisterschaft statt und stellt somit den Höhepunkt der Saison dar.

 

Zeitgleich finden in allen europäischen Nachbarländern die „National Championships“ statt.

 

Ziel für die vier Starter des TV Lehe Bremerhaven, sowie für die besten BMXer aus ganz Deutschland, war das südlich von Frankfurt gelegene Weiterstadt. Über 400 Fahrer gingen in den verschiedenen Altersklassen an den Start.

 

Für Moritz Schwesinger in der Altersklasse boys 8 und jünger war es der erste Start bei einer Deutschen Meisterschaft. Entsprechend groß war die Aufregung bereits am Tag vor dem Start. Moritz musste gegen 18 weitere Fahrer antreten. Er verbesserte sich in jeden Vorlauf (7/6/4) und schaffte den Sprung ins Halbfinale. Hier schied er leider als siebter aus dem Rennen aus: in der Gesamtwertung Platz 14. Ein toller Erfolg für die erste Meisterschaft.

 

Jannis Ehrich in der nächst höheren Altersklasse boys 9/10 Jahre musste gegen 36 weitere BMXer antreten. Er kämpfte sich durch die Vorläufe und sicherte sich einen Platz im Viertelfinale. Jannis wusste, die ersten vier Fahrer, die über die Ziellinie fahren, haben einen Platz im Halbfinale. Bereits auf der ersten Geraden hatte er das richtige Tempo, jedoch stürzte er an zweiter Stelle liegend, und konnte nur noch als Achter durch das Ziel fahren. Sehr enttäuscht war für ihn der Wettkampf beendet.

 

Terje Gomoll und Sebastian Nötzel starteten in der Championship Klasse boys 13/14: die Klasse mit den meisten Startern. Insgesamt gingen 49 Jungs an den Start. Gomoll vor dem Rennen: „Das Erreichen der Finalläufe wäre schon klasse.“

 

Temperaturen von um die 30° C machten dem 13 jährigen jedoch zu schaffen, so dass er sich nach den Vorläufen der starken Konkurrenz geschlagen geben musste.

 

Sebastian Nötzel kam, trotz Sturz im Training, gut mt der Bahn und dem Startgatter zurecht. Mit jeweils den ersten Plätzen in den Vorläufen erreichte er sicher das Viertelfinale. Nun hieß es „keinen Fehler machen“, denn auch hier kommen nur die ersten vier Fahrer weiter ins Halbfinale. Nötzel fuhr hier, sowie im nachfolgenden Halbfinale auf Platz eins. Im Finale stand Nötzel neben den besten sieben Fahrern aus ganz Deutschland am Gate. Er behielt die Nerven und nach 37 sec holt Nötzel zum zweiten Mal, nach 2016, den Titel in seiner Altersklasse nach Bremerhaven.

 

Nun geht BMX Race in die Sommerpause. Ende August geht es dann international weiter mit dem „Drei Nationen Cup“ im belgischen Massenhoven.


Als Dachorganisation aller Radsportvereine im Land Bremen setzen wir uns für die Belange der organisierten Radsportler ein. Auf diesen Seiten finden Sie alles Wissenswerte über uns und unsere Mitglieder, aktuelle Nachrichten und Termine, Ansprechpartner und Vereine.